AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test

-

Für viele Nutzer ist das Auto regelrecht ein zweites Zuhause, andere fahren jetzt mit diesem in den Sommerurlaub. Was da immer an Board sein muss ist ein KFZ USB Ladegerät für die diversen elektronischen Begleiter.

Oftmals hat man aber nur ein recht minderwertiges USB Ladegerät mit an Board welches ein Werbegeschenk war und auch nur einen Port besitzt, welcher möglichweise auch noch vom Navi belegt ist.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-8

Da kann ein höherwertiges KFZ USB Ladegerät Abhilfe schaffen. In diesem Test soll es um das AUKEY vier Port USB Ladegerät mit Quick Charge gehen, welches zu mindestens auf den ersten Blick in diese Kategorie passt.

Aber kann es auch im Test überzeugen?

 

Das AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge im Test

Starten wir mit der Optik und dem Gehäuse. Dieses besteht aus einem recht hochwertig anmutenden matten Plastik. Hierbei ist das AUKEY KFZ Ladegerät natürlich ein gutes Stück größer als die meisten anderen klassischen Modelle.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-2

Allerdings wirkt es aus meiner Sicht auch nicht unnötig groß, der komplette Platz wird durch die USB Ports auf der Oberseite belegt.

Hierbei ist es dennoch erstaunlich, dass AUKEY rund 55W Leistung in solch einem „kompakten“ Gehäuse unterbringen konnte.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-3

Die Vier USB Ports auf der Oberseite sind wie bei AUKEY üblich farblich gekennzeichnet. Drei der Ports sind grün, was für reguläre 5V 2,4A Anschlüsse steht, und einer ist orange. Bei dem orangenen Port handelt es sich um einen Quick Charge 3.0 Anschluss.

Dieser ist natürlich auch mit Quick Charge 2.0 und auch „normalen“ Smartphones/Tablets kompatibel.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-4

Da es sich hier um ein KFZ Ladegerät mit ungewöhnlicher Größe handelt, schaut bei Eurem Auto nach ob dieses auch gut in den Zigarettenanzünder passt. In meinem Audi A3 war dies allerdings kein Problem.

Messwerte des AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 

Da es sich hier um ein KFZ Ladegerät handelt, kann ich nicht meinen regulären Belastungstest durchführen. Jedoch in einem „kurz“ Check mit rund 45W Last hat dies das AUKEY Ladegerät problemlos bestanden.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-12

Aber wie sieht es mit der Ladegeschwindigkeit aus?

Hier muss man unterscheiden zwischen den Quick Charge Port und den „normalen“ 2,4A Anschlüssen.

Beginnen wir mit den normalen 5V Ports. Diese liefern eine hervorragende Ladegeschwindigkeit! Mein iPhone 6+ erreichte sehr gute 1,83A und mein älteres iPad 4 2,25A. Dies sind starke Werte!

Aber auch Android Smartphones laden erfreulich schnell. Das Samsung Galaxy S7 Edge erreichte 1,78A, das LG G5 1,39A, beides ebenfalls gute Werte.

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-13

Wie sieht es mit dem Quick Charge 3.0 Port aus? Hier muss ich leider eine kleine Inkompatibilität mit dem LG G5 vermelden. Dieses lädt mit einer 9V Spannung was so viel heißt wie, dass dieses „nur“ Quick Charge 2.0 und nicht 3.0 verwendet.

Dies ist leider kein ungewöhnliches Phänomen in Kombination mit dem LG G5, dazu könnt Ihr HIER mehr erfahren.

Das Samsung Galaxy S7 Edge lud wie erwartet mit seiner vollen Quick Charge 2.0 Geschwindigkeit.

 

Fazit zum AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 

Eigentlich eine nahezu perfekte Vorstellung die das AUKEY CC-T9 im Test ablieferte. Eine gute Haptik und starke Leistung zu einem mit rund 17€ sehr fairen Preis. Der einzige kleine Makel ist das anscheinend bestehende Kompatibilitätsproblem mit dem LG G5 welches nur mit Quick Charge 2.0 zu laden scheint (Quick Charge 2.0 und 3.0 macht beim G5 allerdings keinen Unterschied).

AUKEY CC-T9 KFZ USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 im Test-6

Abgesehen davon kann ich meine vollste Empfehlung für dieses KFZ und auch für die Quick Charge 2.0 Version, welche mit rund 12€ nochmals ein Stück attraktiver ist.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Das Fairphone 4 im Test, nachhaltig, reparierbar und gut!

Ein Smartphone das möglichst nachhaltig produziert wird, mit fairen Arbeitsbedingungen, langen Software Support und das auch noch gut und günstig reparierbar ist, klingt doch...

2. Advent, Gewinnspiel Dreame L10 Pro

Zum 2. Advent verlost Techtest.org in Kombination mit Dreame den L10 Pro Saugroboter.   Der Dreame L10 Pro ist einer der besten Saugroboter aktuell auf dem...

Die Soundcore Liberty 3 Pro im Test, die neusten und beste Ohrhörer von Anker?

Mit den Liberty 3 Pro bietet Soundcore seine neusten High End true Wireless an. Diese sollen dank ACAA 2.0 (Astria Co-axial Acoustic Architecture) und...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.