Der Intel Atom Z3735 ist einer der am weitesten verbreiteten Prozessoren in Tablets. Gerade in Windows Tablets gab es lange Zeit keine wirkliche Alternative oder sonstige Variationen zu dem Z3735.

Aber seit kurzem ist der Nachfolger zum Atom Z3735 auf dem Markt, der Intel Atom x5-Z8500.

Dieser ist noch nicht sonderlich weit verbreitet, aber ich habe es geschafft mir aus Asien ein Teclast X98 Pro Dual Boot Windows 10 & Andriod 5.1 Tablet zu besorgen, in welchem der besagte Intel Atom x5-Z8500 verbaut ist.

Intel Atom x5-Z8500

In diesem kleinen Bericht vergleiche ich den Intel Atom x5-Z8500 mit dem Intel Z3735F. Der x5-Z8500 ist in dem bereits erwähnten Teclast X98 Pro verbaut, in Kombination mit 4GB RAM, als Testtablet für den Atom Z3735 verwende ich das Chuwi Vi8.

Intel Atom Z3735F

Der Vergleich ist leider nicht zu 100% optimal, da das Teclast X98 Pro ein 2048×1536 Display besitzt und das Chuwi Vi8 nur 1280×800. Dementsprechend hat die GPU des Teclast X98 Pro mehr Pixel zu bewegen.

Dies sollte jedoch keine Auswirkungen auf die reine CPU Performance haben!

Um den Vergleich etwas interessanter zu gestallten, werde ich auch noch das LG G4s mit dem S615 und das Nexus 6 mit dem S805 mit in die Tabelle aufnehmen.

[table id=99 /]

Detaillierte Ergebnisse

Intel Atom x5-Z8500
Intel Atom x5-Z8500

Intel Atom x5-Z8500
Intel Atom x5-Z8500

Intel Atom Z3735F
Intel Atom Z3735F

Intel Atom Z3735F
Intel Atom Z3735F

Intel Atom x5-Z8500 Intel Atom Z3735F unter Android Teclast X98 Pro vs. Chuwi Vi8 Benchmark geekbench antutu Bericht
Intel Atom x5-Z8500

Intel Atom x5-Z8500 Intel Atom Z3735F unter Android Teclast X98 Pro vs. Chuwi Vi8 Benchmark geekbench antutu Bericht
Intel Atom Z3735F

 Intel Atom x5-Z8500 Intel Atom Z3735F unter Android Teclast X98 Pro vs. Chuwi Vi8 Benchmark geekbench antutu Bericht
Intel Atom x5-Z8500

 Intel Atom x5-Z8500 Intel Atom Z3735F unter Android Teclast X98 Pro vs. Chuwi Vi8 Benchmark geekbench antutu Bericht
Intel Atom Z3735F

 

Fazit

Ja, der Intel Atom x5-Z8500 ist schon eine gute Leistungssteigerung gegenüber dem Z3735F.

Auf Seiten der CPU gibt es eine Leistungssteigerung von ca. 1/3, bei der GPU fällt der Unterschied noch ein Stück größer aus.

Auch im Vergleich zu den Qualcomm SoCs muss sich der X5-Z8500 nicht verstecken. Den S805 aus meinem Nexus 6 schlägt der x5 recht deutlich, bei GPU lastigen Tests holt der S805 wieder etwas auf.

Solltet Ihr also die Wahl haben, lohnt es sich durchaus einen Aufpreis für den x5-Z8500 zu zahlen. Auch in der Praxis spürt man gerade unter Windows einen gewissen Leistungssprung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.