Das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set im Test

Netgear hat mit seinen Orbi Systemen den WLAN Markt revolutioniert und den Trend zu WLAN Mesh ganz klar mit definiert.

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl von WLAN Mesh Systemen aus dem Hause Netgear. Von teuer bis bezahlbar ist mittlerweile alles vertreten.

Das Orbi RBK20 System befindet sich auf dieser Skala ganz klar eher am bezahlbaren Ende. Bei diesem handelt es sich um das günstigste Netgear Orbi System aktuell im Sortiment.

Aber ist das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set wirklich seine 220€ wert? Für welche Nutzer empfiehlt sich dieses?

Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Netgear für das Zurverfügungstellen des RBK20 Systems für diesen Test!

 

Das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set im Test

Netgear setzt auch bei seinem kleinen Orbi RBK20 System auf das bekannte und vertraute Design. Die Router sind weitestgehend aus einem matten weißen Kunststoff gefertigt und recht „clean“.

Auf der Front findet sich nur das Orbi Logo und auf der Oberseite eine dezent angebrachte LED.

Externe Antennen, blinkende Status LEDs usw. sucht Ihr beim Netgear Orbi System vergeblich. Dieses ist fast schon auf einen gewissen Minimalismus getrimmt.

Der Hintergedanke ist klar, dies soll kein WLAN System sein das man in irgendeiner Ecke versteckt, sondern recht offensichtlich im Wohnzimmer oder anderen Räumen positioniert.

Die Router sind allerdings etwas kleiner als bei den größeren Orbi Systemen. Hier sieht man etwas, dass es sich beim RBK20 um das Einstiger-Orbi-System handelt.

Was die Verarbeitungsqualität angeht, kann ich nichts Negatives ausmachen. Das System macht einen guten Eindruck!

Anschlüsse und Tasten sind wie üblich auf der Rückseite angebracht. Hier finden wir allerdings eine minimale Ausstattung.

Beide Stationen verfügen über zwei Gbit LAN Ports, wovon einer bei der Basis Station als WAN Port genutzt wird. Dies war es im großen und Ganzen auch schon! Selbstverständlich ist auch noch ein Stromanschluss vorhanden, wie auch ein Ein/Ausschalter und eine „Sync“ Taste.

 

Das Netgear Orbi System

Beim Orbi System handelt es sich um ein sogenanntes WLAN Mesh System. Was bedeutet WLAN Mesh?

Bei einem Mesh System gibt es in der Regel eine Basis Station, welche via Kabel mit dem Internet verbunden ist. Zusätzlich zu dieser Basis gibt es allerdings eine oder mehrere Satelliten, welche kabellos mit der Basis verbunden sind und das WLAN Signal verlängern bzw. verstärken.

Ja ein ähnliches Konzept wie bei einem normalen WLAN Repeater.

Allerdings im Detail gibt es Unterschiede. Grundsätzlich muss man zwischen Dualband und Triband WLAN Mesh Systemen unterscheiden.

WLAN Repeater oder auch Dualband Mesh Systeme haben einen Nachteil, bei diesen muss ein WLAN Chip zwei Aufgaben erfüllen. Dieser muss gleichzeitig mit dem Client kommunizieren und mit der Basis-Station. Das bedeutet das Tempo wird effektiv halbiert, wenn in der Praxis nicht sogar noch etwas mehr.

Daher gibt es Tri-Band WLAN Mesh Systeme. Diese verfügen über ein zusätzliches „Geheimes“ WLAN Band bzw. WLAN Modul, welches ausschließlich als Backlink zwischen Satellit und Basis dient.

Hierdurch wird ein WLAN Chip im Satelliten nicht doppelt belastet und es steht mehr Leistung zur Verfügung.

Netgear besitzt Orbi Systeme mit einem Tri-Band Aufbau und einem Dual-Band Aufbau!

Bei dem Netgear Orbi RBK20 handelt es sich um ein Dual-Band WLAN System. Dieses ist also technisch wenn man so will nur eine gut auf einander abgestimmte Basis Station und Repeater.

Bei der Software gibt es allerdings Unterschiede. Während bei einer normalen WLAN Router + Repeater Kombo beide Geräte nichts in dem Sinne voneinander wissen(der Router weiß nicht, dass es sich beim Repeater um einen Repeater handelt), ist dies hier anders.

Beide Stationen synchronisieren zunächst alle Daten miteinander. Es gibt nur ein WLAN Netz mit dem gleichen Passwort zwischen welchem Ihr automatisch hin und her wechselt, wenn Ihr Euch durch die Wohnung bewegt.

Letztes ist ein wichtiger Pluspunkt eines WLAN Mesh Systems, da hier der Wechsel zwischen den einzelnen Stationen meist deutlich flüssiger und unsichtbarer verläuft als bei regulären WLAN Repeatern.

Der Unterschied zwischen Dual Band WLAN Mesh System und WLAN Repeater ist nicht drastisch, aber vorhanden, gerade was den Komfort angeht.

Weitere Vorteile eines WLAN Mesh Systems gibt es beim Nutzen von mehr als einem Satelliten, was bei Netgear Orbi auch kein Problem ist. Hier suchen sich beispielswese die Satelliten immer die beste und schnellste Verbindung zur Basis, auch wenn diese eventuell kaskadierend ist.

Ihr müsst hier selbst gar nichts machen oder eingreifen.

Das Orbi RBK20 System basiert im Übrigen auf der Qualcomm Wi-Fi SON Plattform. Mehr Infos dazu hier.

 

Software und Einrichtung

Ihr habt zwei Möglichkeiten das Netgear Orbi RBK20 System zu steuern bzw. einzurichten. Ihr könnt dafür entweder die Netgear Orbi Smartphone App nutzen oder klassisch das Webinterface.

Ich bevorzuge bei so etwas meist die klassische Web-Benutzeroberfläche, daher präsentiere ich hier auch diese.

Verbindet die Basis Station mit dem Strom und dem Netzwerk. Anschließend geht an einen Computer und verbindet Euch entweder per Kabel oder WLAN mit der Basis Station. Versucht Ihr nun eine Webseite aufzurufen, egal welche, solltet Ihr auf dem Einrichtungsbildschirm des Routers landen.

Die Einrichtung des Orbi RBK20 Systems ist kinderleicht! Netgear hat eine, wenn nicht sogar die für Einsteiger freundlichste Benutzeroberfläche.

Dies gilt dabei nicht nur für die Einrichtung. Auch die normale WebUI für die spätere Konfiguration ist wirklich sehr schön übersichtlich und einfach.

Auch wenn Ihr keine Profis seid, werdet Ihr mit dem Orbi System gut klarkommen.

Allerdings im Gegenzug ist der Funktionsumfang auch ein gutes Stück geringer als bei Konkurrenten wie ASUS. Beispielsweise könnt Ihr das 5Ghz und 2,4Ghz Band nicht mit unterschiedlichen SSIDs versehen. Die meisten Nutzer wird dies nicht stören, einige High End Nutzer aber schon.

Orbi versucht sich ganz klar an den Normalnutzer zu richten, was man auch beispielsweise an dem deutlich erweiterten Kinderschutz Filter erkennt. Netgear nutzt hier Circle, was eine Disney Firma ist die sich auf Kinderschutz usw. spezialisiert hat.

Ist Euch so etwas wichtig, wie auch eine einfache Installation und Nutzung, dann werdet Ihr Euch im Orbi Ökosystem sehr wohl fühlen. Seid Ihr aber ein erweiterter Nutzer, der möglichst viel Kontrolle und Einstellungsmöglichkeiten sucht, dann gibt es bessere WLAN Systeme für Euch.

 

Performance und Technik

Auf dem Papier ist das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set sehr unspektakulär. Dieses bietet auf 400Mbit auf dem 2,4GHz Band und 867Mbit auf dem 5GHz Band.

Verglichen mit den X tausend Mbit einiger regulärer High End Router ist dies natürlich eher schwach. Aber ist es das wirklich?

Jein! Die meisten WLAN Clients wie Notebooks, Smartphones oder Tablets erreichen maximal 867Mbit. Beispielsweise ein 1000€ Samsung Galaxy Note 9 schafft auch nicht mehr als 867Mbit.

Lediglich einige Apple Tablets und Notebooks schaffen etwas mehr, aber auf der Windows oder Android Seite sieht es sehr dünn aus.

Ihr könnt also in der Praxis meist eh nicht mehr als 867Mbit nutzen. Allerdings ist natürlich etwas Luft nach oben, gerade wenn mehrere Clients gleichzeitig im WLAN hängen auch nicht das schlechteste.

Immerhin unterstützt der RBK20 MU-MIMO, was für eine deutlich bessere Effizienz sorgt, auch wenn X Personen gerade das WLAN gleichzeitig nutzen.

Kommen wir aber zu den Messwerten. Ich verwende für das Netgear Orbi RBK20 System den üblichen Router Testaufbau. Ich teste zwei Clients auf eine kurze Distanz von ca. 2 Metern und übertrage mit diesen eine Datei auf und von einem lokalen Server.

Als Client verwende ich den TP-Link Archer T9E PCI-e WLAN Empfänger, ein aktuelles High End Modell, das bis zu 1300Mbit/s fähig ist, wie auch die Intel ac 7260 WLAN Karte (867Mbit/s), die gerade in Notebooks ein recht verbreitetes Modell ist.

Dies sollte uns einen guten Eindruck vermitteln, was das RBK20 in der Praxis maximal zu leisten vermag.

Kleine Anmerkung, ich kann leider nur das 5GHz Band testen, da es beim RBK20 nicht möglich ist separate SSIDs für 2,4GHZ und 5GHz zu vergeben.

Orange = vergleichbare Mesh Systeme

Orange = vergleichbare Mesh Systeme

In meinem Test erreichte das Netgear Orbi RBK20 System maximal 59MB/s bzw. 472Mbit. Dies ist ein ordentliches Tempo was um den Faktor X schneller ist als das Internet von 99% aller Nutzer.

Ist also Eure Sorge nur Downloads in maximaler Geschwindigkeit durchzuführen, wird das Netgear Orbi RBK20 System problemlos ausreichen, sofern Ihr nicht eine DSL 1.000.000 Leitung habt.

Allerdings wollt Ihr beispielsweise Daten auf ein lokales NAS übertragen, gibt es wie man der Tabelle entnehmen kann, einige Router die dafür besser geeignet sind.

Aber gut wie sieht es auf Distanz aus?

Für diesen Test habe ich mir mein Alientware 15 mit Killer 1550 geschnappt und drei Tests gemacht.

  1. 12 Meter Distanz zur Basis Station
  2. 12 Meter Distanz zur Basis, mit Satellit in der Mitte
  3. 12 Meter Distanz zwischen Basis und Satellit, Notebook via LAN mit Satellit verbunden.

Wie man gut sieht, bringt der Satellit in der Mitte der Distanz eine Leistungssteigerung von rund 32%. Diese Steigerung wird auf höhere Distanzen tendenziell noch zunehmen.

Fast noch interessanter finde ich aber die rund 73MB/s zwischen den beiden Orbis. Dies ist sehr ordentlich!

Hierdurch ist es problemlos möglich einen Orbi beispielsweise im Arbeitszimmer stehen zu haben und einen beim Fernseher, Spielekonsole usw. und letztere via LAN zu verbinden.

Die Signalqualität zwischen den beiden Orbis ist erfreulich gut.

 

Stromverbrauch

Bei immer weiter steigenden Strompreisen ist natürlich der Energieverbrauch eines Gerätes, welches dauerhaft läuft, nicht ganz unwichtig.

Wie viel Strom benötigt also der Netgear Orbi RBK20?

Mit rund 5,4W im normalen Leerlauf erfreulich wenig! Allerdings muss man natürlich auch bedenken, dass zwei Orbi RBK20 natürlich dann auch das doppelte an Energie benötigen!

 

Fazit

Das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set ist ideal für Nutzer die sich keine großen Gedanken über Ihr WLAN machen wollen und eine einfache Lösung suchen, die funktioniert und eine besonders hohe Reichweite bietet.

Genau für diese Nutzer sind die Netgear Orbi Produkte gemacht!

Wie alle Netgear Orbi WLAN Systeme ist auch das RBK20 super einfach einzurichten und zu nutzen. Dabei bietet dieses eine mehr als ausreichende Performance für schnelle Downloads, Video Streams usw.

Das wichtigste dabei ist aber die besonders hohe Reichweite und Flächenabdeckung durch das Mesh System.

Es ist mit diesem Set problemlos möglich eine sehr große Wohnung oder ein durchschnittliches Haus mit einem konstant guten WLAN zu versorgen.

Allerdings hat auch das Orbi System Nachteile. Mit 220€ ist das RBK20 Router und Satellit Set zwar nicht übermäßig teuer, aber Ihr zahlt natürlich einen kleinen Aufpreis dafür alles aus einem Guss zu haben.

Mit einem normalen Router + ordentlichem Repeater würdet Ihr vermutlich günstiger bei vergleichbarer Leistung herauskommen. Allerdings ist hier meist die Nutzung und Einrichtung weniger einfach und nahtlos.

Auch richtet sich das Netgear Orbi RBK20 ganz klar eher an den einfachen Nutzer bzw. Familien und nicht an die absoluten Power User, für welche es bessere Systeme gibt.

Seid Ihr also unterm Strich bereit für ein gutes und problemloses WLAN System mit großer Reichweite 220€ auf den Tisch zu legen, dann ist das Netgear Orbi RBK20 Router und Satellit Set eine gute Wahl!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.