20x microUSB Ladekabel im Vergleich, welches ist das beste Ladekabel 2018?

Zwar nimmt die Zahl an Smartphones langsam ab welche noch auf den microUSB Standard setzen, allerdings gibt es noch jede Menge guter alter Smartphones, Modelle aus der Mittel/Einsteiger Klasse und Zubehör Produkte, welche microUSB nutzen.

Hier kann ein gutes microUSB Ladekabel große Unterschiede machen, sowohl was die Ladezeit angeht wie aber auch, was die Lebensqualität angeht. Es gibt nichts Schlimmeres als ein altes halb kaputtes Ladekabel nutzen zu müssen.

Ich habe bereits in der Vergangenheit mehrere Vergleiche und Tests diverser Ladekabel gemacht. Teilweise gab es zwischen einzelnen Kabeln gravierende Unterschiede, was Ladegeschwindigkeit und Qualität angeht.

Ich musste nun geschockt feststellen, dass mein letzter Vergleich von microUSB Ladekabeln aus dem Jahr 2016 stammt, etwas was man dringend ändern muss.

Kurzum ich habe knappe 150€ für insgesamt 20 microUSB Ladekabel auf den Tisch gelegt. Wollen wir doch einmal schauen, welches das beste microUSB Ladekabel auf dem Markt ist!

 

Die microUSB Ladekabel im Vergleich

Für diesen Vergleich habe ich insgesamt 14 Sets microUSB Kabel bei Amazon bestellt, welche in 20 unterschiedlichen Längen resultieren. Hierbei habe ich einfach die nächstbesten Kabel genommen, die halbwegs vernünftig oder interessant aussahen.

Dabei konzentriere ich mich primär auf die längen 1-2 Meter, welche wie ich denke, am gängigsten sind. Folgende microUSB Kabel befinden sich im Test:

AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker, 0,9 m
AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker, 1,8 m
Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel
Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel
Anker Powerline + Micro USB Kabel
Anker Powerline + Micro USB Kabel 0.9m
Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel
CSL – 1m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel
CSL – 2m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel
Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel
Rampow® 2,4 A [ USB Schnellladekabel ] geflochtenes Samsung USB Ladekabel
RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set
Syncwire 2.4A USB Ladekabel – Schnellladekabel
Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack
Wentronic USB-Verbindungskabel 

Wie Ihr sicherlich schon gesehen habt, sind einige dieser Kabel keine einzelnen Modelle, sondern Kabel-Sets.

Für die späteren Messungen werde ich diese Sets aufsplitten, in die jeweiligen unterschiedlichen Längen. Hier müsst ihr gegebenenfalls schauen, was Euch besser passt, ein einzelnes Kabel oder ein Set.

Die Sets bieten natürlich immer eine etwas bessere Preis/Leistung, zu mindestens augenscheinlich.

 

Die Kabel in der Einzelvorstellung

Starten wir wie üblich mit einer kurzen Einzelvorstellung der Kabel. Diese kann man erst einmal ganz grob in zwei Gruppen unterteilen, die „einfacheren“ Kabel mit Gummiummantelung, hierzu gehören folgende Modelle:

  • AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker
  • Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel
  • RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set
  • Wentronic USB-Verbindungskabel

Die meisten Kabel in diesem Vergleich setzten allerdings auf eine Nylon/Textil Ummantelung, welche diese etwas hochwertiger und teurer erscheinen lässt.

Folgende Kabel nutzen eine Textil Ummantelung:

  • Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel
  • Anker Powerline + Micro USB Kabel
  • Anker Powerline + Micro USB Kabel 0.9m
  • Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel
  • CSL – 1m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel
  • CSL – 1m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel
  • Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel
  • Rampow® 2,4 A [ USB Schnellladekabel ] geflochtenes Samsung USB Ladekabel
  • Syncwire 2.4A USB Ladekabel – Schnellladekabel
  • Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack

 

AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker

  • Haptik +
  • Optik 0
  • Flexibilität ++

Unser erstes Kabel im Vergleich hört auf den klangvollen Namen „AmazonBasics Verbindungskabel“. Dieses wird in einer Art großem Briefumschlag geliefert und entspricht optisch auf den ersten Blick dem guten Standard Kabel.

Die Stecker sind sauber mit Gummi umspritzt und machen einen vernünftigen Eindruck. Allerdings ist die 0,9m Version des AmazonBasics Verbindungskabel unheimlich dünn! Dies ist ohne Frage das dünnste Kabel im Vergleich.

Das 1,8m Kabel ist ein Stück dicker, aber immer noch vergleichsweise dünn. Im Gegenzug sind aber beide Kabel auch angenehm flexibel.

 

Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel

  • Haptik ++
  • Optik +
  • Flexibilität +

Das „normale“ Anker Nylon umflochtene verwicklungssicheres Micro USB Kabel ist schon recht lange auf dem Markt und stammt noch aus der Zeit, bevor Anker seine Kabel in der PowerLine Serie sortiert hat.

Das muss aber nichts Schlechtes sein, denn qualitativ ist das Anker Kabel sehr gut! Das Kabel ist Nylon ummantelt und auch die Steckergehäuse sind aus Aluminium. Die Stecker selbst sind sogar vergoldet. Auch wirkt die Dicke des Kabels gut, ohne das dieses dabei zu steif ist.

 

Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel

  • Haptik +
  • Optik 0
  • Flexibilität + (0 beim 1,8m Kabel)

In diesem Set an Anker Powerline Kabeln sind insgesamt sechs Kabel in drei unterschiedlichen Längen, 2×0.3m + 3×0.9m + 1×1.8m.

Optisch sind dies ganz normale schwarze Gummi Ladekabel, welche allerdings sauber und recht hochwertig gearbeitet sind.

Beispielsweise die Stecker sind sauber und hochwertig ummantelt. Anker spricht davon das ein Stecker über 10.000 Biegungen aushalten soll, was ich zwar nicht nachprüfen kann, aber mal für möglich halte.

Alle Kabel sind vergleichsweise dick, was hoffentlich für eine hohe Ladegeschwindigkeit spricht. Gerade das 1,8m Kabel ist ziemlich dick und auch ein wenig steif.

 

Anker Powerline + Micro USB Kabel

  • Haptik ++
  • Optik ++
  • Flexibilität +

Die Kabel aus der PowerLine+ Serie sind Ankers „Premium“ USB Kabel. Dies spiegelt sich auch bereits bei der Verpackung wieder.

Bei jedem Kabel liegt ein kleines Kunstleder Etui bei! Cool aber um ehrlich zu sein, etwas unnötig.

Qualitativ sind auch die PowerLine+ Kabel selbst tadellos. Man nutzt hier eine sehr schöne Textilummantelung, welche qualitativ außergewöhnlich hochwertig anmutet.

Die Stecker besitzen zwar „nur“ Kunststoffgehäuse, aber diese sind qualitativ so hochwertig gemacht wie man Kunststoffstecker machen kann.

Die Flexibilität des 0,9m Kabels ist gut! Das 1,8m Kabel ist ein Stück weit dicker und daher etwas steifer. Allerdings scheint das verwendete Material recht „weich“ zu sein. Die Powerline + Kabel wirken eher wie ein dickes Seil, als wie ein stück Draht das sich immer wieder in seine Ausgangsform biegt.

 

Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel

  • Haptik ++
  • Optik ++
  • Flexibilität ++

Das Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel ist mit rund 20€ das teuerste Kabel im Vergleich. Dafür will man aber natürlich auch etwas geboten bekommen. Zwar kann und will ich den hohen Preis nicht schönreden, aber immerhin ist die Haptik erste Klasse.

Das Belkin DuraTek Kabel ist angenehm ummantelt und die Stecker sind mit Aluminium Gehäusen versehen.

Das Kabel wirkt zudem ausreichend dick und ist angenehm flexibel. Kurzum was die Haptik angeht volle Punktzahl für das Belkin Kabel.

 

CSL – 1m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel

  • Haptik +
  • Optik +
  • Flexibilität ++

Das CSL Schnellladekabel macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck! Das Kabel ist textilummantelt (von mittlerer Qualität) und die Stecker sind aus Aluminium gefertigt.

Hierdurch besitzt das Kabel durchaus ein gewisses Premium Feeling. Auch die Flexibilität ist erfreulich gut, wenn auch das Kabel recht dünn zu sein scheint.

 

Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel

  • Haptik 0
  • Optik +
  • Flexibilität –

Ein weiteres Kabelset, diesmal von „Gritin“. In diesem Set sind drei Kabel, eins mit 1m eins mit 1,5m und eins mit 2m.

Der Hersteller versucht mit den Kabeln ohne Frage eine gewisse Premium Haptik und Optik auszustrahlen, was auch in einem gewissen Maße gelingt.

Die Kabel sind Textil ummantelt, wenn auch eher von einer mittelmäßigen Qualität, und die Stecker besitzen ein Aluminiumgehäuse.

Allerdings wirken alle drei Kabel etwas steif und starr. Immerhin die Dicke scheint zu passen.

 

Rampow® 2,4 A [ USB Schnellladekabel ] geflochtenes Samsung USB Ladekabel

  • Haptik ++
  • Optik +
  • Flexibilität +

Haptisch ist das Kabel von Rampow, welches in einem 2er Set kommt, wieder recht interessant. Auch hier setzt der Hersteller auf eine Stoffummantelung, welche aber sehr weich gehalten ist.

Das Kabel hat eher etwas von einem dicken Stoff-Seil. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher wie gut diese Stoffummantelung die Zeit überdauern wird (ich fürchte hier ein aufrauen), aber Rampow gibt eine lebenslange Garantie und verspricht, dass das Kabel über 7000 Biegungen standhält.

Bonuspunkte gibt es für die guten Steckgehäuse aus Aluminium und die recht gute Flexibilität, trotz der vernünftigen Dicke.

 

Syncwire 2.4A USB Ladekabel – Schnellladekabel

  • Haptik +
  • Optik +
  • Flexibilität +

Das Ladekabel von Syncwire hebt sich haptisch ein gutes Stück von den anderen Ladekabeln in diesem Test ab. Syncwire nutzt eine sehr interessante Ummantelung für sein Kabel. Im Gegensatz zu den anderen Kabeln ist diese nicht „weich“ sondern eine Art harter Kunststoff, welcher sich etwas rau anfühlt.

Das ganze hat ein wenig was von einem Drahtseil. Allerdings finde ich die Haptik durchaus gelungen! Es ist mal etwas anderes, interessantes.

Hinzu kommen die Aluminium ummantelten Stecker und die hohe Flexibilität des Kabel. Kurzum das Syncwire Ladekabel ist haptisch etwas ungewöhnlich, aber gut!

 

RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set

  • Haptik 0
  • Optik 0
  • Flexibilität 0

RAVPower bietet ein 3er Set microUSB Kabel an. In diesem 3er Set sind zwei unterschiedliche Längen an Kabeln, 0,9m und 1,8m.

Beide Kabel sind qualitativ „Standard“ Ladekabel mit einer normalen Gummiummantelung, welche hier aber sich wirklich etwas gummiartiger anfühlt. Bei vielen anderen Kabeln ist diese eher glatt.

Die Stecker machen einen vernünftigen Eindruck, aber wirken auch nicht übermäßig hochwertig.

Ähnliches gilt auch für die eher mittelmäßige Flexibilität der Kabel.

 

Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack

  • Haptik +
  • Optik 0
  • Flexibilität 0 (bzw. – beim 3m Kabel)

Volutz schnürt für seine Ladekabel ein 5er Set mit drei unterschiedlichen Längen, 3m, 2m und 3x 1m. Alle Kabel wirken sehr gut gemacht! Gerade die Textil Ummantelung wirkt hier sehr hochwertig. Auch die Dicke der Kabel ist recht hoch. Das 3 Meter Kabel ist ohne Frage das dickste Kabel im Vergleich.

Zwar ist die Flexibilität nicht überragend, aber auch nicht zu schlecht, gerade bei den 1 Meter Kabeln.

Die Steckergehäuse, welche aus Gummi bestehen, sind jeweils farblich markiert, was interessant aussieht. Leider ist dies aber auch ein Kritikpunkt. Die Steckergehäuse bei den Volutz Kabeln sind recht lang, was mich etwas stört.

 

Wentronic USB-Verbindungskabel

  • Haptik –
  • Optik —
  • Flexibilität +

Zum Wentronic USB-Verbindungskabel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Dies ist ein 0815 USB Kabel, welches so auch bei irgendeinem USB Hub, externer HDD usw. beiliegen könnte.

Die Stecker wirken, verglichen mit den anderen Kabeln in diesem Test, etwas billig. Auch wirkt es bei meinem Kabel so als wäre der USB Anschluss leicht schräg eingelassen.

Aber vielleicht sehen wir ja eine Überraschung beim ladetest, haptisch und optisch kann das Wentronic USB-Verbindungskabel allerdings nicht überzeugen.

 

 

Theoretischer Test

Beginnen wir mit einem theoretischen Test. Bei diesem werde ich durch alle Kabel eine 5V Spannung und 1A, 2A und 3A Strom jagen.

Am Ende des Kabels wird dann gemessen wie viel der 5V noch ankommen. Um so dicker bzw. besser die Leitfähigkeit ist, umso näher ist die Spannung an 5V. Schlechte Kabel hingegen werden einen deutlichen Spannungsabfall verursachen.

Ja die Tabelle ist sehr unübersichtlich

So ist es übersichtlicher

Beginnen wir erst einmal mit den drei schlechtesten Kabeln, da diese recht einfach zu bestimmen sind.

  1. Wentronic USB-Verbindungskabel
  2. Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel
  3. AmazonBasics Verbindungskabel 1,8m

Ganz eindeutig das schlechteste Ladekabel ist wenig überraschend das von Wentronic. Dieses liefert katastrophale schlechte Werte. Es ist also davon auszugehen, dass die Adern im Inneren entweder sehr dünn sind, oder aus Aluminium.

Etwas überraschend sind alle drei Kabel von Gritin ebenfalls nicht gut, vorsichtig ausgedrückt. Erstaunlicherweise lieferte das 1,5 Meter Kabel die schlechtesten Werte der drei Längen. Schade, denn haptisch waren die Kabel in Ordnung.

Platz zwei der Verlierer dieses Testdurchlaufs geht an das AmazonBasics Verbindungskabel in der 1,8 Meter Länge. Allerdings bekleckert sich auch das 0,9 Meter Kabel von AmazonBasics nicht mit Ruhm, was die Ladegeschwindigkeit angeht. Das 0,9 Meter Amazon Basics Kabel ist minimal besser als das 3 Meter Kabel von Volutz, was eher für Letzteres spricht. Ein 3 Meter Kabel zu bauen welches nicht übermäßig dick ist, aber dennoch nicht einen zu hohen Widerstand hat, ist nicht ganz leicht. Anhand der Werte des theoretischen Test würde ich das 3 Meter Kabel von Volutz allerdings als brauchbar einstufen.

Welche sind die drei besten Kabel?

  1. Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel
  2. Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel
  3. RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set

Die besten Werte liefert das 0,3 Meter Anker PowerLine Kabel, gefolgt vom 0,9 Meter PowerLine Kabel und dem Anker Nylon 0,9 Meter microUSB Kabel.

Da es aber natürlich das 0,3 Meter Kabel recht einfach hat gute Werte zu erreichen, lassen wir dieses mal aus der Top 3 heraus. Auf den 3. Platz rutsch das 0,9 Meter RAVPower Micro USB Kabel nach.

Interessant, die einfachen Anker PowerLine Kabel und auch das „normale“ Nylon umflochtene Kabel von Anker konnten sich, was den Widerstand angeht, gegen die teureren Powerline+ Kabel durchsetzen.

Zumindest in der 0,9/1 Meter Länge. Das beste 1,8 Meter Kabel ist das Anker PowerLine+, welches auf dem 7. Platz liegt.

 

Die Praxis

Natürlich ist die Theorie das eine, die Praxis das andere. Für die Praxis habe ich mir drei Smartphones geschnappt, ein Samsung Galaxy S7 Edge, ein Alcatel Idol 4S und das Google Nexus 6.

Alle drei Smartphones sind noch als recht aktuell zu bezeichnen und besitzen noch microUSB. Die Smartphones wurden jeweils auf 15% entladen und dann mithilfe der Kabel geladen.

Google Nexus 6Samsung Galaxy S7 EdgeAlcatel Idol 4s
AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker, 0,9 m0.9m1,391,771,78
AmazonBasics Verbindungskabel, USB 2.0, USB-A-Stecker auf Micro-USB-B-Stecker, 1,8 m1.8m1,391,581,61
Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel0.3m1,41,771,99
Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel0.9m1,41,771,99
Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel1.8m1,41,771,99
Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel0.9m1,41,771,99
Anker Powerline + Micro USB Kabel0.9m1,41,771,98
Anker Powerline + Micro USB Kabel1.8m1,41,771,98
Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel1m1,41,771,98
CSL – 1m micro USB Kabel | 2,4A Schnellladekabel1m1,371,581
Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel1m1,41,481,37
Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel1.5m1,381,381,37
Gritin 3 Pack [1m,1.5m,2m] Nylon USB cable Ladekabel2m1,391,381,37
Rampow® 2,4 A [ USB Schnellladekabel ] geflochtenes Samsung USB Ladekabel1m1,41,771,99
RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set0.9m1,41,771,99
RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set1.8m1,411,771,89
Syncwire 2.4A USB Ladekabel – Schnellladekabel1m1,41,671,69
Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack1m1,41,671,79
Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack2m1,411,671,89
Volutz Micro USB Kabel, 5er Pack3m1,41,671,62
Wentronic USB-Verbindungskabel1m1,120,981,01

Die erste Feststellung betrifft das Google Nexus 6 und wie dieses mit fast jedem der Kabel problemlos klar kommt und seine maximale Ladegeschwindigkeit erreicht. Lediglich das Wentronic USB-Verbindungskabel konnte das Nexus 6 nicht mit vollem Tempo laden.

Die beiden anderen Smartphones waren hier etwas wählerischer.

Unterm Strich schafften neun der getesteten Kabel mit allen drei Smartphones die volle Ladegeschwindigkeit:

  • Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel 0,3m
  • Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel 0,9m
  • Anker [6-Pack] PowerLine Micro USB Kabel 1,8m
  • Anker 0.9m mit Nylon umflochtenes verwicklungssicheres Micro USB Kabel
  • Anker Powerline + Micro USB Kabel 0,9m
  • Anker Powerline + Micro USB Kabel 1,8m
  • Belkin DuraTek Micro-USB/USB Kabel 1m
  • Rampow® 2,4 A [ USB Schnellladekabel ] geflochtenes Samsung USB Ladekabel
  • RAVPower Micro USB Kabel 3-Pack Set 0,9m

Neben sämtlichen Anker Kabeln erreichte auch das Belkin DuraTek Kabel, das Rampow Kabel und das 0,9 Meter RAVPower Ladekabel perfekte Werte. Dies spiegelt die theoretischen Werte durchaus recht gut wieder.

Auf den letzten Plätzen laden die Kabel von Wentronic, CSL, Gritin und AmazonBasics, von welchen Ihr Abstand nehmen solltet, wenn es Euch um eine hohe Ladegeschwindigkeit geht.

 

Woher kommen die Unterschiede bei der Ladegeschwindigkeit und wie sieht es mit Quick Charge aus?

Woher die Unterschiede bei der Ladegeschwindigkeit der microUSB Kabel kommen, hat verschiedene Gründe.

Der wichtigste Grund ist ohne Frage Spannung und Widerstand. Aus einem USB Port kommen ca. 5V +- 0,2V. Euer Smartphone benötigt nun eine Mindestspannung, da ansonsten der Ladevorgang nicht funktioniert. Diese Mindestspannung liegt meist bei 4,2-4,4V, aber das hängt auch etwas vom jeweiligen Smartphone ab.

Der Akku in Eurem Smartphone besitzt, wenn er voll ist, eine Spannung von 4,2V, was auch die Ladespannung eines Lithium Ionen Akkus ist. Die Ladelektronik nimmt also ganz grob gesagt die 5V welche über den USB Port kommen sollen und senkt diese Spannung auf 4,2V ab.

Die Ladeelektronik kann die Spannung absenken, aber nicht anheben! Das bedeutet wenn weniger als diese 4,2V bei der Ladeelektronik ankommen, kann diese damit nicht mehr den Akku laden. Oftmals benötigen stepdown Module damit diese richtig funktionieren auch noch ein wenig Puffer, das bedeutet es muss mindestens 4,4V ankommen, was meiner Erfahrung nach so das unterste Limit ist.

Heißt wenn diese 4,4V unterschritten werden, kann es sein das Euer Smartphone nicht mehr laden kann.

Besitzt nun das Ladekabel einen hohen Widerstand, kann es passieren, dass bei hohen Ladeströmen diese „Mindestspannung“ unterschritten wird. Da die Ladeelektronik Eures Smartphones clever ist, geht diese hin und reduziert die Ladegeschwindigkeit.

Hierdurch sinkt der „Stress“ für das Ladekabel und auch das Ladegerät und die Spannung steigt wieder an.

Natürlich mit dem Nachteil einer niedrigeren Ladegeschwindigkeit.

Es gibt noch weitere Faktoren, ich glaube einige Smartphones nutzen dies auch um zu erkennen ob es sich um Original Zubehör handelt, frei nach dem Motto „oh die Spannung ist so stark gesunken, das kann kein Original Zubehör sein, lieber die Ladegeschwindigkeit drosseln“.

Im Falle von Quick Charge sieht die Welt nun etwas anders aus. Es gibt keinen Ladegeschwindigkeitsunterschied bei der Nutzung von Quick Charge!

Warum? Quick Charge nutzt eine höhere Spannung, bei 9V ist +- 0,5V beispielsweise weniger tragisch als bei 5V. Daher wird hier immer mit dem vollen Tempo geladen. Wichtig Quick Charge braucht Kabel welche auch zur Datenübertragung geeignet sind!

 

Welches ist das beste microUSB Kabel für Datenübertragungen?

Machen wir es kurz, Datenübertragungen über microUSB Kabel sind digital. Das bedeutet es geht ein Signal durchs Kabel, falls ja auch mit vollem USB 2.0 Tempo, oder es geht kein Signal durchs Kabel.

Von daher wenn es um die Übertragung von Daten geht, gibt es keine Unterschiede bei den hier getestet Kabeln.

 

Fazit, welches ist das beste microUSB Ladekabel 2018?

Welche Ladekabel konnten nun im Test am meisten überzeugen? Es kommt hier natürlich etwas darauf an was genau Ihr sucht.

Geht es Euch um ein Set einfacher und guter Ladekabel dann würde ich mich zwischen folgenden Sets entscheiden:

Beide Sets sind mit 13€ für 6 Kabel bzw. 7€ für 3 Kabel preislich ausgesprochen attraktiv und gerade das Set von Anker konnte auch im Ladetest durchgehend überzeugen. Ähnliches gilt auch für das Set von RAVPower, bei welchem allerdings das 1,8m Kabel etwas schlechter abschneidet.

Wollt Ihr kein Set oder sucht ein haptisch besonders hochwertiges Kabel würde ich folgende Modelle empfehlen:

Die Anker Powerline + Kabel bieten die beste Haptik und eine Top Ladegeschwindigkeit. Selbst die 1,8 Meter Version ist hier voll zu empfehlen und liefert auch die maximale Ladegeschwindigkeit.

Allerdings sind die PowerLine+ Kabel mit 7,50€/8,50€ das Stück natürlich etwas teurer. Hier sind die Kabel von Rampow und Syncwire als gute und etwas günstigere Alternative anzusehen. Beide Kabel kosten rund die Hälfte der PowerLine + Kabel, sind aber auch ein wenig schlechter.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
4 Comments
Marc

Danke für einen wieder mal gelungenen Test über ein so simples aber im Detail doch recht anspruchsvolles Produkt.
Eine Variante fehlt aber noch: die Magnet Kabel. Eine tolle Sache, gerade um bei älteren Geräten das Ausleiern der Anschlüsse aufzuhalten. Ich habe die Renkforce Kabel im Einsatz und bin total überrascht von Strom- und Datendurchsatz. Natürlich rein subjektiv, daher würden mich da auch mal die harten Messergebnisse interessieren.

Reply
Sven

Wieso gibt es keine Micro USB auf Micro USB Kabel um z.B. eine Anker Powerbank 26800 mit USB C Anschluss (von denen diese Powerbank 2 hat) an einem Anker Power Port Premium 5 USB-C Ladegerät zu laden? Dann würde das laden doch noch schneller gehen,oder?

Reply
Michael Barton

Hä ? Warum brauchst du ein “Micro USB auf Micro USB Kabel” um “eine Anker Powerbank 26800 mit USB C Anschluss” an einem ” Anker Power Port Premium 5 USB-C Ladegerät zu laden”?

Solltest du ein microUSB auf USB C Kabel meinen, nein der Anker Powerbank 26800 würde nicht schneller laden.

Reply
Thom

WIe sieht es denn mit den 3m-Anker Power Line+ und den Nylon Kabeln aus? SInd 3 Meter für einen optimalen Ladestrom ausreichend oder gibts da schon Probleme?

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.