Suche

16x AAA Akkus im Vergleich von Eneloop, Ikea, ANSMANN, HEITECH, Duracell usw.

AAA Batterien werden auch weiterhin viel gebraucht, gerade in Taschenlampen, Lichter, LED Kerzen, Fernbedienungen usw.

Will man hier umwelttechnisch halbwegs verantwortlich sein, sollte man auf Akkus setzten. Diese sind nicht nur aus Sicht der Umwelt die bessere Wahl, sondern auch finanziell, zumindest langfristig.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 7

Allerdings welche Akkus solltet Ihr kaufen? Einen Vergleich von AA Akkus hatte ich bereits Anfang des Jahres gemacht, nun sind auch die kleineren AAA Akkus an der Reihe.

Ich habe hier 16X verschiedene Modelle von Eneloop, Ikea, Varta, Duracell, ANSMANN, HEITECH, Amazon usw. gekauft. Wollen wir doch einmal im Test schauen, welche die aktuell besten und empfehlenswertesten Akkus sind! Neugierig?

 

Die Testkandidaten

Folgende AAA Akkus habe ich für diesen Test gekauft:

KapazitätPreis pro Stück
AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH AAA-Akkus8001.57€
ANSMANN Akku AAA 1050mAh 10502.24€
ANSMANN Akku AAA Micro Typ 1100mAh11002.33€
BONAI Akku AAA 1100mAh11001.37€
Duracell Recharge Ultra 900mAh9002.44€
Green Cell 800mAh8001.61€
Green Cell 950mAh9501.48€
HEIEnergy AAA Akku Micro 800mAh8001.44€
hybriX pro 850mAh8501.85€
hybriX pro Black 1000mAh10002.175€
Ikea Ladda 900mAh9001.62€
Panasonic eneloop 750mAh7502.34€
Panasonic eneloop pro 930mAh9303.44€
Panasonic High Capacity 1000mAh10002.50€
POWEROWL Batterien AAA 1000mAh10001.99€
VARTA Rechargeable Accu Ready2Use 1000mA10001.85€

Die Preise der Akkus schwanken immer etwas, daher rechne ich einfach mit dem Preis den ich am 13.11.19 für diese bezahlt habe. Ich habe jeweils ein 4er Pack gekauft.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 2

Den niedrigsten Preis habe ich für die Green Cell 800mAh Akkus mit 1,11€ pro Stück gezahlt, gefolgt von den BONAI Akku AAA 1100mAh mit 1,37€ und den HEITECH AAA Akku Micro 800mAh mit 1,44€.

Am teuersten waren wenig überraschend die Panasonic eneloop pro 930mAh mit 3,44€ pro Stück, gefolgt von den Panasonic High Capacity 1000mAh mit 2,5€ und den Duracell Recharge Ultra 900mAh mit 2,44€.

 

Erster Eindruck und Abmessungen

Beginnen wir mit einem Punktabzug für die HEITECH AAA Akkus. Diese werden als einzige in einer Blisterverpackung geliefert.

Diese ist aus vielen Gesichtspunkten die schlechtest mögliche Verpackung. Sie ist furchtbar zu öffnen und besteht aus unnötig viel Kunststoff.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 1

Die anderen Akkus wurden entweder in der üblichen Pappcverpackung mit Kunststoff Front oder einer vollständigen Verpackung aus Pappe geliefert.

Bonuspunkte bekommen die hybriX Modelle. Diese werden in einer wieder nutzbaren Box geliefert. Praktisch!

Die Akkus selbst sind qualitativ generell auf einem guten Level. Etwas negativ stechen die Akkus von BONAI und POWEROWL hervor, dessen Ummantelung etwas weniger wertig wirkt.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 5

Auf der anderen Seite positiv hervorstechen die Eneloop Pros und die ANSMANN 1050mAh Akkus.

Zwar sollten AAA Batterien/Akkus einem Standard bei den Abmessungen folgen, aber es gibt immer wieder Hersteller die hier und da mal einen mm mehr nutzen um mehr Kapazität unterzubringen.

LängeDicke
AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH AAA-Akkus44.1510.18
ANSMANN Akku AAA 1050mAh44.3710.28
ANSMANN Akku AAA Micro Typ 1100mAh44.1310.31
BONAI Akku AAA 1100mAh44.4710.24
Duracell Recharge Ultra 900mAh44.2610.33
Green Cell 800mAh44.2910.25
Green Cell 950mAh44.310.23
HEIEnergy AAA Akku Micro 800mAh44.2910.28
hybriX pro 850mAh44.5110.38
hybriX pro Black 1000mAh44.1610.23
Ikea Ladda 900mAh44.1210.17
Panasonic eneloop 750mAh44.1110.1
Panasonic eneloop pro 930mAh44.1610.24
Panasonic High Capacity 1000mAh44.210.13
POWEROWL Batterien AAA 1000mAh44.3310.24
VARTA Rechargeable Accu Ready2Use 1000mA44.2910.35

Überraschenderweise sind die Akkus alle sehr ähnlich groß. Der „größte“ Akku ist der hybriX Pro, gefolgt vom VARTA und Duracell.

Die von Panasonic gefertigten Modelle hingegen sind vergleichsweise klein. So ist der eneloop 750mAh Akku eindeutig der kleinste, gefolgt vom Panasonic „High Capacity“ und dem Ikea Ladda.

Das Gewicht ist hier fast noch etwas spannender. Eine hohe Kapazität geht meist mit einem höheren Gewicht einher.

Gewicht in g
AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH AAA-Akkus11.58
ANSMANN Akku AAA 1050mAh13.46
ANSMANN Akku AAA Micro Typ 1100mAh13.41
BONAI Akku AAA 1100mAh12.03
Duracell Recharge Ultra 900mAh13.03
Green Cell 800mAh12.14
Green Cell 950mAh13.14
HEIEnergy AAA Akku Micro 800mAh12.22
hybriX pro 850mAh12.94
hybriX pro Black 1000mAh12.65
Ikea Ladda 900mAh12.35
Panasonic eneloop 750mAh11.88
Panasonic eneloop pro 930mAh12.85
Panasonic High Capacity 1000mAh12.48
POWEROWL Batterien AAA 1000mAh12.17
VARTA Rechargeable Accu Ready2Use 1000mA12.65

Interessant! Es gibt lediglich vier Akkus welche mehr als 13g wiegen und nur zwei die weniger als 12g wiegen.

Die beiden schwersten Akkus stammen aus dem Hause ANSMANN, was auch zur hohen Kapazitätsangabe passt. Auf Platz drei liegt der große Green Cell Akku und auf Platz vier der Duracell Ultra.

Auffällig sind die Akkus von POWEROWL und BONAI, welche angeblich 1000 bzw. 1100mAH haben, aber zu den leichtesten Modellen gehören. Der leichteste Akku stammt aber von Amazon gefolgt vom kleinen eneloop.

 

Der Test

Kommen wir zum eigentlichen Test. Alle Akkus wurden zunächst mit einem Kraftmax BC-4000 Pro Batterieladegerät* bei 200mAh Ladestrom geladen. Anschließend wurden die Akkus von einem Skyrc MC3000* entladen.

Hier gab es drei Durchläufe:

  • 0,1A Entladestrom
  • 0,2A Entladestrom
  • 0,5A Entladestrom
  • 1A Entladestrom

0,1A stellt ein einfaches Gerät da, wie eine LED Kerze oder Ähnliches. 0,5A ist wiederum eine härtere Belastung, welche einem ferngesteuertem Auto oder einer Taschenlampe entspricht.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 9

Die Akkus wurden so lange entladen bis diese eine Spannung von 1V erreichten, dann wurde das Laden gestoppt. Theoretisch lässt sich also noch etwas mehr Energie aus den Akkus ziehen. Einige Hersteller sagen das ein Entladen von bis zu 0,95V noch sicher ist, aber 1V ist gängiger.

Genau genommen werdet Ihr kaum ein Gerät finden, welches einen Akku bis 1V entlädt. Die meisten Modelle machen hier bei 1,2V schon Schluss, da diese für 1,5V Batterien entwickelt sind.

Durchschnitliche Kapazität

 

0,1a 0,2a 0,5a 1a

Werte in Tabellenform

0,1A0,2A0,5A1A
AmazonBasics Vorgeladene Ni-MH AAA-Akkus696698649660
ANSMANN Akku AAA 1050mAh101910551052961
ANSMANN Akku AAA Micro Typ 1100mAh1039104610091040
BONAI Akku AAA 1100mAh831840812758
Duracell Recharge Ultra 900mAh888868846829
Green Cell 800mAh869816800779
Green Cell 950mAh979934932895
HEIEnergy AAA Akku Micro 800mAh832832771755
hybriX pro 850mAh982944955859
hybriX pro Black 1000mAh848827818794
Ikea Ladda 900mAh863869840819
Panasonic eneloop 750mAh711695688679
Panasonic eneloop pro 930mAh939905876842
Panasonic High Capacity 1000mAh890880852850
POWEROWL Batterien AAA 1000mAh784797750695
VARTA Rechargeable Accu Ready2Use 1000mA923929872845
[collapse]

Gehen wir rein nach der Kapazität ist dies ein sehr ANSMANN lastiger Test. Die beiden ANSMANN Akkus mit 1100mAh bzw. 1050mAh können bei allen vier getesteten Strömen die beiden ersten Plätze belegen.

Interessant ist nur, dass der kleinere AMSMANN 1050mAh Akku bei den niedrigeren Lasten sogar die 1100mAh Version schlägt. Erst bei 1A Last kann der ANSMANN 1100mAh vorbeiziehen.

Damit ist der ANSMANN Akku AAA 1050mAh in der Regel die beste Wahl wenn es Euch um eine hohe Kapazität geht.

Sehr interessant ist aber auch Platz 3 und 4, um welchen die 950mAh Akkus von Green Cell und die hybriX Pro 850mAh kämpfen.

Beide Akkus schaffen es sogar ihre beworbene Kapazität zu übersteigen! Dies teils sogar recht deutlich im Falle der hybriX Pro! Diese werden mit 850mAh beworben konnten aber 982, 944, 955 und 859mAh erreichen.

Erstaunlich im Jahr 2017 hatte ich bereits einen Test mit diesen durchgeführt, wo die hybriX Pro sehr mäßig abgeschnitten hatten mit 7xxmAh. Es scheint hier also eine neue Version zu geben (und ja ich habe die Akkus regulär bei Amazon gekauft).

Damit machen die hybriX Pro die hybriX Pro Black, welche teurer und schlechter sind, komplett überflüssig!

Auf der anderen Seite sehen wir die Akkus von AmazonBasics und eneloop, welche eindeutig die kleinste Kapazität bieten. Ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckern sich die POWEROWL, BONAI und HEIEnergy Akkus.

Die 800mAH Version der GreenCell Akkus sind auch eher im hinteren Feld zu finden, übersteigen aber die beworbene Kapazität

Ikea, eneloop Pro, Panasonic und VARTA sind im Mittelfeld zu finden.

 

Spannung

Nicht ganz unwichtig ist die Spannung der Akkus. Akkus haben eine niedrigere Spannung als normale Batterien, weshalb diese teils in normalen Geräten nicht so gut funktionieren.

Dies kann darin resultieren, dass diese Geräte einfach nicht so lange laufen, da diese die Akkus nicht vollständig entladen oder nicht so hell/schnell sind im Falle von Taschenlampen und Motoren.

Es ist also tendenziell ein Akku zu bevorzugen welcher eine etwas höhere Spannung hat. Aber gibt es hier überhaupt Unterschiede?

Spannung 0,2a Spannung 1a

Ja!

Starten wir mit dem Kapazitätssieger, dem ANSMANN 1050mAh Akku. Was das Spannungslevel angeht ist dieser Akku recht schlecht! Dieser liegt nur im unteren Mittelfeld. Die Spannung ist also recht niedrig, fällt aber zum Ende hin weniger stark ab.

Der 1100mAh Akku von ANSMANN hingegen hält sich konstant auf den vorderen Plätzen was die Spannung betrifft.

Ebenfalls sehr stark ist der Eneloop Pro! Welcher zwar nicht so viel Kapazität aber eine konstant hohe Spannung bietet.

Ebenfalls positiv überrascht der 950mAh Akku von GreenCell und der hybriX Pro.

Ikea und die Panasonic eigene Akkus lagen erneut im gehobenen Mittelfeld.

 

Panasonic = eneloop = Ikea = Amazon?

Eneloop Akkus gelten im Allgemeinen was die Qualität und Haltbarkeit angeht als die besten Akkus auf dem Markt. Allerdings sind eneloop Akkus auch die so ziemlich teuersten.

Hinter eneloop stand ursprünglich Sanyo, welche aber bereits vor einigen Jahren diese Sparte an Panasonic verkauft haben. Heißt die Annahme, dass Panasonics eigene Akkus eine ähnliche Zellenchemie haben und gegebenenfalls aus den gleichen Werken stammen wie eneloop Akkus, liegt nah.

Die Kapazität von (Ni-MH) Akkus hängt grob gesagt von zwei Faktoren ab, der Zellenchemie und den Wicklungen. In jedem Akku finden sich drei Folien, welche unterschiedlich beschichtet sind und in Elektrolyt getränkt wurden.

16x Aaa Akkus Im Vergleich 3

Umso mehr Wicklungen ein Hersteller in einen Akku gestopft bekommt umso mehr Kapazität wird dieser im Allgemeinen haben.

Vermutlich sind also Panasonics eigene Akkus und die eneloop Akkus soweit identisch, die Panasonic Akkus haben gegebenenfalls nur mehr Wicklungen für eine höhere Kapazität.

Spannend wird es erst wenn wir uns Ikea und Amazon ansehen. Weder Amazon noch Ikea haben Batteriefabriken. Beide Akkus sind „Made in Japan“, wie sonst lediglich die eneloop und Panasonic Akkus im Vergleich.

Hinzu kommen ähnliche Charakteristiken, wie Lebensdauer, Spannungs-Kurven, Haptik, Gewicht usw. Dabei ist der Ikea Ladda dichter am Eneloop Pro und der Amazon Akku am normalen Eneloop.

Nein es handelt sich hier nicht um 1 zu 1 die gleichen Akkus, aber ich nehme an, dass Ikea Ladda und einige Amazon Akkus eneloops unter falscher Flagge sind! 

 

Fazit

Welcher ist der beste AAA Akku? Dies hängt von Euren Bedürfnissen ab!

Die höchste Kapazität

  1. ANSMANN 1100mAh Akku
  2. ANSMANN 1050mAh Akku
  3. hybriX Pro 850mAh Akku
  4. GreenCell 950mAh Akku

Der eindeutige Testsieger was die Kapazität angeht ist der ANSMANN 1100mAh Akku. Dieser bietet über alle Last Situationen hinweg die höchste Kapazität wie auch eine recht hohe Spannung!

Durchschnitliche Kapazität

Ebenfalls von ANSMANN ist Platz 2. Der 1050mAh ANSMANN Akku bietet eine fast identische Kapazität, schwächelt aber etwas mehr bei höheren Lasten und bietet eine niedrigere Spannung.

Platz 3 geht etwas überraschend an die neue Version der hybriX Pro, welche die Kapazitätsangabe des Herstellers deutlich überschreiten konnte!

Der 4. Platz geht ebenfalls etwas überraschend an den GreenCell 950mAh Akku, welcher durchgehend eine sehr gute Figur gemacht hat.

Die beste Preis/Leistung

  1. GreenCell 950mAh
  2. HEIEnergy 800mAh
  3. GrennCell 800mAh
  4. Ikea Ladda 900mAh

Geht es Euch um die meiste Leistung fürs Geld solltet Ihr Euch aktuell die GreenCell Akkus ansehen. Die 950mAh Version ist zum Zeitpunkt dieses Tests für 6,49€ im 4er Pack zu bekommen, was ein klasse Deal ist! Auch die HEIEnergy Akkus bieten eine gute Preis/Leistung, auch wenn ich hier vorsichtig wäre. Was die Haltbarkeit angeht, hatte ich leider keine guten Erfahrungen mit HEIEnergy gemacht.

Ich würde Euch hier eher zu den großen GreenCell oder fast noch besser den Ikea Ladda raten. Letztere bieten eine gute Leistung zu einem sehr fairen Preis!

16x Aaa Akkus Im Vergleich 6

Eneloop?

Last uns zum Abschluss über die Eneloop Akkus sprechen. Leider sind gerade die normalen Eneloop Akkus auf dem Papier nur bedingt zu empfehlen. Sie sind teuer und bieten eine sehr geringe Kapazität. Was natürlich für die Eneloops spricht ist das hohe Zyklen Rating und die Zuverlässigkeit. Ist dies den Aufpreis wert? Ich würde hier zu den Ikea Ladda greifen, bei welchen es sich um Eneloop Pro „Lite“ handelt. Auf dem Papier sind diese nicht ganz so haltbar (500 vs 2100 Zyklen), aber signifikant günstiger und bieten eine höhere Kapazität.

Die Eneloop Pros sind für Nutzer interessant die eine hohe Zuverlässigkeit und Leistung suchen, aber das Geld mehr oder weniger egal ist. Aber selbst die Eneloop Pro bieten nicht so viel Kapazität wie beispielsweise die ANSMANN Akkus. Leider sind die ANSMANN 1100mAh Akkus aber nach meiner Erfahrung nicht ganz so zuverlässig. Hier habt Ihr dann die Wahl, die Spitzen Zuverlässigkeit von Enelopp oder das maximum an Leistung?

Kurzum: Ihr wollt das Maximum an Kapazität für high Power Geräte? Dann greift zum ANSMANN 1100mAh Akku bzw. 1050mAh Akku oder Green Cell 950mAh, hybriX Pro oder eneloop Pro. Abhängig davon wie viel Ihr ausgeben wollt und ob Ihr einer Marke mehr vertraut als der anderen.

Ihr seid der typische Normalnutzer und wollt gute und preis/leistungsstarke Akkus? Dann kauft die GreenCell 950mAh Akkus oder die Ikea Laddas.

Abschließende Empfehlungen:


 

Tags:

4 Kommentare

  1. Marius Grimm 16. Dezember 2019

    Ein sehr guter Bericht. Gerne das Ganze dann auch für die AA.

    Antworten
    1. Marius Grimm 16. Dezember 2019

      Wer lesen und suchen kann, wird auch dafür fündig!

      Antworten
  2. Philipp 21. April 2020

    Hallo,
    Guter Artikel. Nicht nur die Kapazität sondern auch der Spannungsabfall wurde beleuchtet.
    Klasse.

    was mir fehlt ist noch die Beleuchtung, der LowSelfDischarge-Thematik.
    Sind das alle LSD-Akkus?
    Von den Eneloop den Ikea und den Amazon weiß ich es.

    Antworten
  3. Martin 27. Mai 2020

    Finde das Thema Spannung wird hier absolut unterbewertet. Wenn man elektronische Geräte betreibt wie z.B. Funkmikrofone ist dies fast das entscheidenste Kriterium, da die Elektronik irgendwann mal aussteigt. Auch ist das Diagram hier nicht ablesbar. Ansonsten finde ich den Test gut geschrieben

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.