Test: EcoFlow RIVER Pro Powerstation, 720Wh Kapazität und in 1er Stunde voll geladen!

-

Powerstations liegen im Trend! Diese lassen sich auch oft sehr vielseitig einsetzen, ob nun für Notstrom, als UPS oder für die eigene kleine Off-Grid Solaranlage.

Einer der spannendsten Hersteller in diesem Bereich ist EcoFlow. Diese bieten beispielsweise mit der RIVER Pro eine sehr vielseitige Powerstation an!

test ecoflow river pro powerstation 12

So bietet die RIVER Pro mit 720Wh eine ordentliche Kapazität an. Allerdings ist dies nicht das Spannendste an der Powerstation. Dies wären die Anschlüsse! So verfügt die Powerstation über einen 100W USB C Ausgang, zwei 600W Steckdosen und die RIVER Pro soll in einer Stunde vollständig geladen sein

Klingt doch gut, aber wie sieht es in der Praxis aus? Finden wir genau dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an EcoFlow für das Zurverfügunstellen der RIVER Pro für diesen Test.

 

Test: EcoFlow RIVER Pro Powerstation

Zwar hat die EcoFlow RIVER Pro mit 720Wh eine vergleichsweise hohe Kapazität, die Powerstation ist allerdings noch sehr portabel!

test ecoflow river pro powerstation 1

Diese misst 289 mm x 180 mm x 235 mm und bringt “nur” 7,6KG auf die Waage. Damit ist diese deutlich kompakter als viele Konkurrenten mit ähnlichen Leistungswerten.

Für einen besseren Transport besitzt die Powerstation auch einen sehr großen Handgriff auf der Oberseite, welcher sehr schön ins Design eingearbeitet ist.

test ecoflow river pro powerstation 5

Hier allerdings auch eine kleine Enttäuschung, auf den Bildern wirkte der Handgriff wie aus Aluminium gefertigt. Allerdings besteht die komplette Powerstation aus Kunststoff. Allerdings wirkt diese gut gemacht!

Die Anschlüsse der Powerstation sind über das komplette Gehäuse verteilt. So finden wir die meisten Anschlüsse auf der Front, aber einige sind auch auf der linken/rechten Seite angebracht.

test ecoflow river pro powerstation 6

Auf der Front finden wir neben dem Display vor allem die DC und USB Ausgänge. Die Steckdosen sind auf der rechten Seite angebracht und die Eingänge auf der linken Seite.

 

Reichlich Anschlüsse!

Sicherlich ist die Portausstattung eine der großen Stärken der EcoFlow RIVER Pro. Auf Seiten der Ausgänge haben wir:

  • 2x USB A 5V/2,4A
  • 1x USB A Quick Charge
  • 1x USB C 100W Power Delivery
  • 2x DC 13,6V/3A
  • 1x KFZ Ausgang 8A
  • 2x 230V Steckdose 600W max (1200W) Peek

Damit bietet die RIVER Pro alles an Anschlüssen die du dir nur wünschen kannst! Zwei Steckdosen mit bis zu 1200W bzw. 600W Dauerlast ist bereits sehr nett. Der 100W USB C Ausgang ist für mich so das Sahnehäubchen oben drauf.

test ecoflow river pro powerstation 3

Immer mehr Notebooks nutzen USB C zum Laden und die Powerstation kann so die Akkulaufzeit deines Notebooks um Tage verlängern, wenn du wolltest.

Auf Seiten der Eingänge haben wir:

  • 1x AC in
  • 1x DC 12V in
  • 1x Solareingang

Spannenderweise besitzt die RIVER Pro kein externes Netzteil. Das eigentliche Netzteil ist fest im Inneren verbaut. Wir haben hier lediglich einen Kaltgerätestecker, ähnlich wie bei einem PC.

test ecoflow river pro powerstation 2

Ansonsten haben wir natürlich einen Eingang, um die Powerstation via Solar oder im Auto zu laden.

 

Nützliches Display

Auf der Front der Powerbank findet sich ein kleines LC Display.

test ecoflow river pro powerstation 9

Dieses zeigt dir folgende Informationen an:

  • Ladestand
  • Verbleibende Laufzeit beim aktuellen Verbrauch
  • Eingangsleistung
  • Ausgangsleistung

Das Display ist nicht super detailliert, aber durchaus sehr nützlich!

 

Die Kapazität

Das wichtigste an jeder Powerstation ist natürlich die Kapazität. EcoFlow wirbt bei der RIVER Pro mit 720Wh. Folgendes konnte ich messen.

Wh
DC 12V/3A 650.5
DC 12V/8A 634.1
USB C 20V/5A 683.9
AC 230V 50W 525.0
AC 230V 100W 523.0

Im Test schwankte die Kapazität der Powerstation zwischen 634Wh und 684Wh, bei DC Lasten und um die 525Wh bei einer AC Last.

Dass beim Nutzen der Steckdose die Kapazität ein gutes Stück niedriger ausfällt ist nicht überraschend, sondern normal. Das Wandeln der Spannung von DC zu AC frisst nun mal ein gutes Stück Effizienz.

Wenn möglich nutze also nicht die Steckdosen. Hast du ein Notebook das via USB C Laden kann, lade direkt am USB C Port und nutze nicht das AC Netzteil.

 

Stabile DC Ausgänge

Bei vielen günstigeren Powerstations sind die DC Ausgänge einfach intern mit den Akkuzellen gekoppelt. Hierdurch wird Elektronik eingespart und die Effizienz steigt. Allerdings sind die DC Ports hierdurch nicht geregelt, die Spannung schwankt also entsprechend des Ladestands der Internen Akkuzellen, was suboptimal ist.

Dies ist bei der EcoFlow RIVER Pro nicht der Fall! Die DC Ausgänge (auch die beiden Rundstecker) verfügen konstant über die gleiche Spannung. Diese schwankt je nach Last nur zwischen 13,6V und 13,4V, was einer vollen Autobatterie entspricht.

spannung kfz

13,x V ist allerdings schon etwas hoch, falls du klassische 12V Geräte an den Rundsteckern betreiben willst. Dies müsste aber noch gehen, selbst wenn Geräte für glatt 12V designt sind, haben diese immer noch etwas Spiel. Garantieren kann ich dies nicht.

Die DC Ausgänge sind klar für KFZ Geräte wie Kühlboxen usw.gemacht.

 

600W Steckdosen

Beginnen wir mit einem wichtigen Punkt, überschätze nicht 600W und auch nicht die Kapazität der Powerstation! Die 720Wh Kapazität und 600W Leistung klingen auf dem Papier viel, in der Praxis kann dies aber auch eine Ernüchterung bereithalten.

test ecoflow river pro powerstation 15

So kannst du an der EcoFlow RIVER Pro ein 500W Gerät ca. 1 Stunde betreiben, danach ist der Akku leer.

Ich denke die Steckdose an einer Powerstation ist eher als Backup oder z.B. zum Laden von Werkzeugakkus geeignet. Bist du z.B. unterwegs und willst deinen Akkuschrauber laden, dann geht dies problemlos. Hier sind 600W Dauerleistung auch mehr als genug.

1

Erfreulicherweise nutzt EcoFlow eine reine Sinuswelle. Daher kannst du die Steckdose auch in Kombination mit allen Geräten verwenden, egal ob Motor, Schaltnetzteil usw.

 

Lädt verdammt schnell!

In der EcoFlow RIVER Pro ist das AC Netzteil fest verbaut. Wenn du nun aber glaubst das dieses deshalb langsam ist täuschst du dich!

EcoFlow wirbt damit, dass die Powerstation in 1 Stunde von 0% auf 80% geladen wird. Dies kann ich auch besttätigen! In ca. 1,5 Stunden ist die Powerstation von 0% auf 100% gebracht.

ladedauer

Diese lädt dabei mit 600-700W, was für ein integriertes Netzteil beachtlich ist! Du benötigst ca. 800Wh um die Powerstation so zu laden.

Dies ist jetzt ein komischer Kritikpunkt, aber ich hätte mir glatt einen “Langsam”- Modus gewünscht. Die Akku-Zellen immer so schnell zu laden ist für diese durchaus etwas Stress und auch nicht immer nötig.

Dennoch ist das flotte Aufladen einer der großen Pluspunkte der EcoFlow RIVER Pro!

test ecoflow river pro powerstation 16

Alternativ kannst du natürlich auch Solar zum Aufladen der Powerstation nutzen. Hier akzeptiert die Powerstation maximal 25V und bis zu 12A. Die typischen 0815 12V/18V Solarpanels, die du bei eBay und Co. findest passen also.

Wichtig solche Powerstations sind als permanenter “Puffer-Speicher” nur bedingt geeignet. Gerade an super schlechten Tagen, wo tagsüber wenige Watt reinkommen kann es passieren, dass diese sich von alleine mehr entladen als laden.

Im Optimalfall möchtest du das Solarpanel auch wirklich nur bei vernünftigen Licht anschließen, dann können hier bis zu 200W reinkommen.

 

Fazit, eine tolle Powerstation!

Die EcoFlow RIVER Pro ist eine tolle Powerstation! So ist diese sehr kompakt und handlich für die Kapazität 720Wh und hat eine beeindruckende Portausstattung.

100W USB C, diverse DC Ausgänge, Quick Charge und zwei 600W Steckdosen ist alles was du dir wünschen kannst. Ich wüsste ganz ehrlich nicht was hier fehlt!

Fast noch beeindruckender ist das integrierte Netzteil. Normalerweise haben Powerstations immer ein großes externes Netzteil. Dieses ist bei der EcoFlow RIVER Pro integriert. Zum Laden an der Steckdose benötigst du nur ein normales Stromkabel.

Dabei ist die Powerstation wie beworben in ca. 1 Stunde von 0% auf 80% geladen. In ca. 1,5 Stunden ist diese 100% voll. Schneller habe ich noch keinen so großen Akku laden gesehen.

test ecoflow river pro powerstation 14

EcoFlow gibt die Kapazität mit 720Wh an. Messen konnte ich je nach Ausgang um die 650Wh, was völlig in Ordnung ist!

Gerade dann, wenn wir die sehr kompakte und portable Natur der Powerstation bedenken. Etwas schade ist die Nutzung klassischer Lithium Zelle. Ich bevorzuge eigentlich LiFePO4, welche sich aber mit der super kompakten Natur der Powerstation beißen würden. Sofern du aber nicht eine super hohe Zyklen Festigkeit brauchst, ist dies auch kein Weltuntergang.

Unterm Strich kann ich die EcoFlow RIVER Pro besonders empfehlen wenn du regelmäßige Ausflüge oder Trips machst, wo du zwar viel Leistung benötigst, aber auch nicht eine riesige Powerstation mit dir herumschleppen willst. Die kompakten Abmessungen bei hoher Kapazität und superschnellem Ladetempo sind die wichtigsten Merkmale dieser Powerstation!

Keine Produkte gefunden.

ecoflow river pro

Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

Test: Affinity Photo 2, so gut wie Photoshop nur ohne Abo?

Leider ist es ein aktueller Trend nicht mehr Software zu kaufen, sondern zu mieten. Sicherlich ein Vorreiter hier war Adobe mit seinen Programmen. Aber was...

Wie gut ist eine 39€ mechanische Tastatur? Die TECURS Gaming Tastatur im Test

Mechanische Tastaturen sind recht teuer, aber gut. Wobei dies nicht stimmen muss. Gerade wenn du nicht auf eine spezielle Marke wert legst, dann gibt...

ON1 Photo Raw 2023, ein Geheimtipp für die Foto-Bearbeitung?

In den letzten Jahren hat Adobe Lightroom immer mehr ernsthafte Konkurrenten bekommen. Die bekanntesten sind hier sicher Luminar Neo und DxO PhotoLab 6. Allerdings gibt...

Wissenswert

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

1 Kommentar

  1. Habe die Powerbank selber seit Sommer 21 im Einsatz super Teil, über die App kann man sogar langsam Laden aktivieren! – Dann springt auch kein Lüfter an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powerstations liegen im Trend! Diese lassen sich auch oft sehr vielseitig einsetzen, ob nun für Notstrom, als UPS oder für die eigene kleine Off-Grid Solaranlage. Einer der spannendsten Hersteller in diesem Bereich ist EcoFlow. Diese bieten beispielsweise mit der RIVER Pro eine sehr vielseitige Powerstation...Test: EcoFlow RIVER Pro Powerstation, 720Wh Kapazität und in 1er Stunde voll geladen!