Grover wird dem ein oder anderen sicherlich schon einmal in Form von Werbung über den Weg gelaufen sein. Bei Grover handelt es sich um einen Verleihdienst für Technik.

Ihr könnt Euch also bei Grover neuste Smartphones, Audio-Produkte, Notebooks usw. ausleihen, für einen mehr oder weniger beliebigen Zeitraum. Klingt doch sehr interessant, gerade für Technik- Enthusiasten. Warum andauernd ein neues Smartphone kaufen, wenn dieses doch eh nach 6 Monaten schon wieder zum alten Eisen gehört? Einfach für 6 Monate das Smartphone mieten und danach gegen ein neues Modell tauschen.

Grover (1)Dies ist auch für mich ein spannender Service. Warum ein Smartphone nur für einen Test kaufen und dann mit großem Verlust verkaufen?

Kurzum ich habe Grover einmal ausprobiert, meine Erfahrungen lest Ihr in folgendem Bericht!

 

Infos und Transparenz

Wie Ihr vielleicht gesehen habt, hat mir Grover das Samsung Galaxy S20 für einen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Zuge dieser Kommunikation hat Grover den Wunsch nach einem gesonderten Artikel geäußert. Grundsätzlich gerne, aber wenn wollte ich die volle „Grover Erfahrung“ und hierzu passt kein gesponsertes Testgerät. Ihr könnt Euch ja vorstellen, dass hier die Abwicklung besonders problemlos ist.

Kurzum für diesen Artikel habe ich mir zwei Geräte bei Grover über einen privaten Account ausgeliehen. Ich habe hierfür kein Geld bekommen, sondern gezahlt (welches ich auch nicht zurückgefordert habe!). Ebenso wenig habe ich Grover mitgeteilt wie der Account von mir heißt und was ich mir wann ausgeliehen habe. Eine Sonderbehandlung ist damit ausgeschlossen.

Auch werde ich versuchen diesen Artikel so neutral wie möglich zu halten.

 

Die Bestellung und Lieferung

Ich habe bei Grover ein Samsung Galaxy A51 128GB und die Jabra Elite 85h ausgeliehen. Beide Geräte wurden mit „Lieferung 3–7 Werktage“ beworben.

Beim Leihen der Geräte müsst Ihr die gleichen Daten angeben wie bei jedem Online Shop. Name, Mailadresse, Adresse usw. Allerdings müsst Ihr auch eine Handy-Nummer angeben, die über einen zugesandten Code verifiziert wird!

Grover (11)Als Zahlungsmöglichkeiten bietet Grover lediglich Paypal und Kreditkarte an. Schade, dass es keinen Bankeinzug optional gibt. Ich habe für meine Bestellung Paypal gewählt und lasst uns ehrlich sein 95% aller potenziellen Kunden werden auch Paypal nutzen .

Nach dem Aufgeben der Bestellung gehen die Geräte nicht direkt in den Versand! Eure Bestellung durchläuft zunächst einer Prüfung, vermutlich ob Ihr nicht auf irgendwelchen Black-Listen steht. Auf Nachfrage wurde mir von Grover mitgeteilt, dass es eine einfache Bonitätsprüfung gibt, welche aber weniger intensiv ist als bei einer regulären Kreditprüfung. Dazu wird eine interne Betrugsprüfung durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Miete nicht mit gestohlenen Daten durchgeführt wird.

Grover (16)Die JABRA Elite 85h habe ich am 10.03 bestellt, am 11.03 nach erfolgreicher Überprüfung meiner Bestellung wurde das Geld via PayPal eingezogen und die Kopfhörer versendet.

Grover (20)Grover (22)

Diese sind am 12.03 via DHL bei mir eingetroffen. Also lediglich zwei Tage Lieferzeit! Klasse!

Etwas anders sieht es bei dem Samsung Galaxy A51 128GB aus. Dieses habe ich am 02.03 bestellt und am gleichen Tag wurde die Bestellung bestätigt und das Geld eingezogen.

Am 09.03 erhielt ich eine Mail „viele fleißige Grover-Hände setzen gerade alle Hebel in Bewegung, damit deine Bestellung schnellstmöglich bei dir ist. Doch aufgrund des erhöhten Bestellaufkommens verzögert sich der Versand leider noch etwas.“.

Grover (23)Tja etwas war sicherlich etwas untertrieben. Erst am 07.04 wurde dann das Smartphone versendet, welches am 09.04 bei mir eintraf. Lieferzeit über ein Monat! Es ist hier leider recht offensichtlich, dass das Smartphone doch nicht in 3-7 Tagen lieferbar war, dann Corona zugeschlagen hat und vermutlich Lieferketten lahmgelegt hat.

Kurzum, ist ein Artikel wirklich lieferbar geht es bei Grover recht flott. Rechnet hier mit +- 3-4 Tagen. Allerdings ist die Anzeige bezüglich der Lieferdauer wohl nicht ganz so genau wie diese sein sollte, zumindest bei ganz neuen Artikeln.

Wichtig Bei der Lieferung müsst Ihr dem Postboten Eueren Personalausweis vorzeigen! Geliefert werden die Grover Produkte in einer „einzigartigen“ Verpackung, welche auch für den

Rückversand vorbereitet ist. Bewahrt diesen Karton also am besten während der Leihdauer auf.

 

Der Zustand

Ich habe es Grover recht leicht gemacht. Das Samsung Galaxy A51 ist nagelneu und war zuvor offensichtlich bei noch keinem Nutzer. Kein Wunder dieses ist nicht mal einen Monat auf dem Markt. Dementsprechend war hier der Zustand perfekt.

Die Jabra Elite 85h waren hingegen schon mal bei einem anderen Nutzer. Dies erkenne ich primär an der bereits geöffneten Verpackung. Die Kopfhörer selbst waren in einem tadellosen Zustand. Hier kann ich wirklich nicht klagen.

 

Die Rücksendung              

Wollt Ihr nun ein Produkt zurücksenden und damit Eure Miete beenden, geht einfach auf der Grover Webseite in Euer Kundenkonto und wählt Rücksendung.Dort erklärt Grover Euch zunächst was Ihr vor der Rücksendung machen müsst, wie den PIN von Geräten entfernen usw.

Grover (29)Habt Ihr dies gemacht erhaltet Ihr einen Rücksendeschein von DHL. Verpackt Euer Gerät, Klebt den Rücksendeschein drauf und geht zu einer DHL Annahmestelle, fertig.

Grover (31)Als Rücksendedatum wird das Einlieferungsdatum gewertet. Es ist also Egal sollte das Paket 10 Tage brauchen um bei Grover anzukommen. Die Rücksendung müsst Ihr natürlich nicht gesondert bezahlen!Hier gibt es keine versteckten Gebühren.

 

Abnutzung und Schäden                                    

Grover erwartet, dass Ihr Eure Produkte nutzt als wären es Eure. Einfache Abnutzungen, kleinere Kratzer usw. werden bei einer Rücksendung, laut Angaben von Grover, nicht bemängelt. Und auch bei meinen Testbestellungen gab es keine Klagen oder Probleme. Hier ein Beispiel was Grover als normale Nutzungsspuren bezeichnet: https://www.grover.com/de-de/g-about/asset-condition

Was aber wenn mein geliehenes Smartphone zu Boden geht und eine Beschädigung aufweist?

In diesem Fall zeigt sich Grover sehr großzügig, denn es werden Euch nur 10% der Reparaturkosten in Rechnung gestellt. Oder in anderen Worten, Grover übernimmt 90% der Reparaturkosten. Im Worst Case müsstet Ihr also 10% der UVP bezahlen. Z.B. Ihr zerlegt ein neues iPhone 11, dann kostet Euch dies maximal 100€ (bei einem Preis von 1000€ des Gerätes).

Dies ist ein klasse Service und ein dicker Pluspunkt. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, dies wären z.B. Drohnen. Ich vermute diese gehen sehr oft kaputt, daher übernimmt Grover hier nur 50% der Reparaturkosten.

Ebenfalls gilt dies nicht bei Diebstahl! Hier müsst Ihr das Gerät voll ersetzen. Die Gründe sind hier aber auch offensichtlich. Es würde Leute geben die sich teure Technik mieten, behaupten diese wäre geklaut worden und Grover bleibt auf den Kosten sitzen. Lasst Euch Eure Leihgeräte also nicht klauen. Habt ihr aber Haftpflichtversicherung, greift diese in diesen Fällen, da es sich bei Mietgeräten um Fremdes Eigentum handelt.

Ebenfalls eine Ausnahme stellen reguläre Ausfälle dar die normalerweise unter die Garantie fallen würden. Hier entstehen Euch keine Kosten.

 

Die Preise            

Kommen wir zu einem nicht ganz unwichtigen Punkt, den Preisen. Diese sind gestaffelt je nachdem wie lange Ihr ein Produkt mindestens mieten wollt. In der Regel habt Ihr hier die Wahl zwischen 1 Monat, 3 Monaten, 6 Monaten oder 12 Monaten. Ihr könnt jedes Produkt beliebig lang mieten, Ihr zahlt nach diesem Zeitraum Monatlich die Summe weiter, bis Ihr das Gerät zurücksendet.

Grover (3)Nehmen für dieses Beispiel das Apple iPhone 11 Pro (64 GB)

  • 1 Monat – 129,90€
  • 3 Monate – 79,90€
  • 6 Monate – 69,90€
  • 12 Monate – 59,90€

Eine ähnliche Staffelung findet Ihr bei den meisten Produkten, diese nur einen Monat mieten ist sehr teuer, 3 Monate oder länger wird signifikant günstiger.

Wollt Ihr das iPhone 11 Pro (64 GB) für 12 Monate kostet dieses Euch 718,80€. Ein guter Deal? Schwer zu sagen. Das iPhone 11 Pro kostet 1149€ bei Apple, dafür gehört dieses aber Euch und könnt es nach Zeitraum X gut weiterverkaufen. Auch könntet Ihr das iPhone 11 Pro einfach über Apple in Raten zahlen.

Ein sehr langes Ausleihen bei Grover rechnet sich also in der Regel eher weniger. Grover ist primär interessant wenn Ihr ein Gerät nur 1-6 Monate benötigt. Hier rechnet sich ein Kauf in der Regel nicht. Kauft Ihr ein iPhone 11 Pro, packt es aus und nutzt es einen Monat, wird dieses im Weiterverkauf vermutlich mehr als 129€ an Wert verlieren.

 

Kaufen statt mieten (Geräte „übernehmen“)

Etwas anders kann es aussehen falls Ihr plant ein Gerät zu „übernehmen“. Grover bietet Euch die Möglichkeit jedes Gerät nach X Monaten für einen symbolischen € zu übernehmen. Wie lang der Zeitraum ist, schwankt je nach Gerät und Tarif. Dies könnt Ihr im Warenkorb aber vor der Bestellung sehen.

Nehmt Ihr z.B. das iPhone 11 Pro für 12 Monate könnt Ihr dieses nach 23 Monaten behalten. 23 x 59,90€ = 1377,7€, Neupreis bei Apple 1149€.

Ihr Zahlt also klar einen Aufpreis, aber dieser ist gerade bei längeren Mietdauern weniger groß als man denken könnte. Zumal Ihr Euch gegebenenfalls es Euch noch anders überlegen könntet und während der Mietdauer Grover Care genießt. Kauft Ihr ein Apple iPhone 11 Pro + Apple Care ist dies nicht viel günstiger als das iPhone 24 Monate bei Grover zu mieten und dann für einen € zu übernehmen. Und ja Grover Care ist mit Apple Care zu vergleichen, auch bei Letzterem müsst Ihr pro Schaden eine Selbstbeteiligung zahlen.

Es gibt aber auch Produkte, wo dies sich nicht lohnt. Z.B. bei den SONY WF-1000XM3. Übernahme nach 21 Mietzahlungen bei 12 Monaten Mindestdauer = 14,90 * 21 = 312,90€, aktueller Neupreis +- 190€. 122,90€ ist schon ein saftiger Aufpreis, welcher im Gegensatz zum iPhone nicht durch Grover Care zu rechtfertigen ist.

Durchrechnen ist also angesagt!

 

Fazit

Mein Fazit zu Grover fällt positiver aus, als ich es erwartet hätte. Starten wir beim wichtigsten Thema, den kosten. Grover lohnt sich primär bei kurzen bis mittleren Mietdauern. Wollt Ihr ein technisches Gerät einfach mal für einen Monat ausprobieren, oder braucht beispielsweise einen Mac temporär für irgendein Projekt, dann ist Grover klasse! Anstelle das Gerät zu kaufen und gegebenenfalls mit großem bzw. größerem Verlust weiterzuverkaufen, leiht Euch dieses für Zeitraum x aus. Wollt Ihr Geräte für längere Zeit nutzen und Euch nicht Vertraglich auf 6 oder 12 Monate festlegen, dann kann es schnell aber teurer werden. Hier loht sich oft eine reguläre Ratenzahlung mehr.

Allerdings hat Grover hier ein Ass im Ärmel, dieses wäre die Geräte Übernahme und Grover Care. Mietet Ihr etwas für einen längeren Zeitraum könnt Ihr das Gerät anschließend für 1€ übernehmen. Beispielsweise beim iPhone 11 Pro (64 GB) wäre dies nach 24 Monaten (bei 12 Monate Mindestmietdauer). Hier zahlt Ihr bei Grover „nur“ 218,70€ drauf, verglichen mit dem Direktkauf. Dafür erhaltet Ihr aber auch Grover Care, welches im Falle eines Schadens 90% der Reparaturkosten übernimmt. Gar nicht mal so ein schlechter Deal.

Hier lautet das Motto durchrechnen! Gerade bei längeren Mietdauern müsst Ihr schauen, ob sich dies für Euch lohnt, rechnet aber die Geräte Übernahme gegebenenfalls mit ein! Ebenfalls bedenkt den Mehrwert von Grover Care .

Erfahrungsbericht Grover 3Das Einzige was ich etwas kritisieren muss ist die Lieferzeit bzw. deren Angabe im Shop. Ja Corona hat alles etwas durcheinandergewirbelt, aber wenn aus 3-7 Tagen ein Monat wird, ist dies schon ärgerlich. Hier war offensichtlich ein Produkt nicht auf Lager, da im gleichen Zeitraum ein anderes Produkt bereits nach 3 Tagen da war. Es kann also auch sehr schnell bei Grover gehen.

2 KOMMENTARE

  1. Ich wollte Grover mal vor nem guten Jahr mit nem XR testen. Habe alles angegeben und ausgewählt, dass ich das Gerät bei Media Markt abhole. Mit allen Unterlagen zur ausgewählten Filiale und dort wusste der MA nicht was zu tun war. Er bat mich darum 3,5 h zu warten, dann komme ein Kollege, welcher das eventuell schon mal gemacht habe. Dass ich für ein „eventuell“ nicht so lange warten möchte und mich im MM rumtreibe ist ja wohl klar. Damit ist Grover für mich hinfällig geworden. Wer nicht will und es nötig hat mit Unwahrheiten Kunden zum MM zu locken verdient mein Geld nicht!

  2. Das mit den langen Lieferzeiten ist nicht coronabedingt, es scheint eher vom Produkt abzuhängen. Während ein Teleobjektiv 2018 sehr fix kam, musste ich 2019 auf ein Galaxy Tablet und 2018 auf eine Go Pro auch wochenlang warten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.