Das GARDENA smart System im Test

Smart Home und das Vernetzen von Geräten ist ein Trend, welchen man in allen Bereichen findet. Selbst Hersteller, die man eigentlich weniger mit diesem Thema assoziiert versuchen hier mitzumischen.

Solch ein Hersteller ist zum Beispiel GARDENA. GARDENA verfügt über ein eigenes kleines „Smart Home“ System, welches die Kontrolle bzw. Steuerung von diversen Gartengeräten erlaubt.

Ist dies nur ein schlecht ungesetzter Versuch von diesem Trend zu profitieren oder hat hier GARDENA wirklich ein gutes System geschaffen in welches es sich lohnt zu investieren?

Finden wir dies in diesem kleinen Test heraus!

 

Das GARDENA smart System

Wie die meisten Smart Home Systeme benötigt auch das GARDENA smart System ein Gateway. Also eine Box welche die Kommunikation zwischen den einzelnen Modulen und dem Netzwerk koordiniert.

Eine direkte Einbindung der Module ins WLAN würde mehr Energie benötigen und WLAN hat eine geringere Reichweite als das eigene Funksystem, das hier genutzt wird.

Aber was für Module bzw. Produkte gibt es für das GARDENA Smart System?

  • Mähroboter smart SILENO City Set
  • Mähroboter smart SILENO Set
  • Mähroboter smart SILENO+ Set
  • smart Sensor
  • smart Water Control
  • smart Irrigation Control
  • smart Pressure Pump
  • smart Power Zwischenstecker
  • smart Battery BLi-40/100

Die wichtigsten „Module“ sind natürlich GARDENAS sehr gute Mähroboter. Die anderen Sensoren und Module drehen sich primär um das Bewässern.

Beispielsweise der smart Sensor kann Bodenfeuchte, Temperatur und Lichtstärke messen. Basierend auf diesen Daten lässt sich dann die smart Pressure Pump einschalten oder per smart Water Control der Wasserhahn aufdrehen.

Ein sehr interessantes Konzept ist die smart Battery von GARDENA. Wie die meisten Hersteller von Gartenausrüstung hat auch GARDENA ein eigenes Akku-System. Für dieses Akkusystem gibt es einen smarten Akku. Dieser übermittelt Informationen wie voraussichtliche Restlaufzeit und den genauen Akkustand auf Euer Smartphone.

Für diesen Bericht habe ich den smart Power Zwischenstecker wie auch den smart SILENO City Set.

 

Die Hardware

Die Basis für das GARDENA smart System ist das Gateway. Das Gateway ist eine Handflächen große Box in den typischen GARDENA Farben.

Dieses Gateway ist bei den diversen Startersets enthalten. Bei mir war die Box beim smart SILENO City mit im Lieferumfang.

Das GARDENA Gateway verfügt leider über kein eingebautes WLAN, Ihr musst dieses also innen an Eurem Router anschließen. Interessanterweise besitz die Box zudem zwei Antennen Anschlüsse, es liegen aber keine Antennen mit im Lieferumfang.

Diese Antennen scheinen optional zu sein (es handelt sich um den Standard WLAN Router Antennen Anschluss). Die Reichweite des Systems ist dabei beachtlich. Bei einem normalen Grundstück sollte es kein Problem sein die Box innen aufzustellen.

Falls Ihr Euch für den smart SILENO City Set Mähroboter interessiert, schaut am besten in den Test zu ihm.

Bei dem smart Power Zwischenstecker handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt um einen Zwischenstecker, welcher das Ein/Ausschalten der angeschlossenen Geräte erlaubt.

Im Gegensatz zu den 08/15 „smarten“ Steckdosenadaptern, die es massenhaft gibt ist das Modell von Gardena natürlich für den Außenbereich zugelassen.

Die Steckdose selbst ist mit einer Klappe versehen, wie auch im Inneren mit Gummi ausgekleidet, was das Eindringen von Wasser deutlich erschweren sollte.

Neben der Steuerung via Smartphone gibt es auch direkt an der Steckdose einen Ein/Ausschalter, praktisch.

Generell wirkt der smarte Powerstecker angenehm massiv und robust, wie man es für den Außeneinsatz auch erwartet.

 

Die Software

Neben der Hardware ist die Software bei einem Smart Home System fast der noch wichtigere Faktor. Software bedeutet in diesem Fall natürlich die Smartphone App, welche für IOS und Android verfügbar ist.

Startet Ihr die App das erste Mal, müsst Ihr Euch ein Konto bei GARDENA erstellen. Hier ist aber nur eMail Adresse und Passwort nötig.

In der App angekommen, gibt es erst einmal nicht viel zu sehen, abseits der aktuellen Wetterlage.

An dieser Stelle muss das Gateway Eurem Account hinzugefügt werden. Hierfür dieses einfach mit Strom und Netzwerk verbinden und den QR Code auf der Unterseite einscannen.

Nach einer Weile, das Gateway muss erst Updates machen, könnt Ihr mit dem Verbinden Eurer Sensoren beginnen.

In meinem Fall den smart Power Zwischenstecker wie auch den smart SILENO City. Beginnen wir hier mit dem Mähroboter.

In der App könnt Ihr die Basis nach dem Mähroboter suchen lassen. Am Mäher selbst muss ebenfalls die Suche gestartet werden. Beide Geräte sollten sich nach wenigen Sekunden finden und verbinden.

Erneut werden erst einmal ein paar Updates installiert. Auch die Anbindung des Funkzwischensteckers verläuft ähnlich. In der App die Suche starten, den Stecker einstecken und fertig.

An dieser Stelle möchte ich GARDENA einmal für das Design der App loben! Ein deutsches Unternehmen welches nicht unbedingt für IT Produkte bekannt ist, ist eigentlich kein Garant für eine gute App.

Allerdings sieht die GARDENA smart System App sehr ansehnlich und vor allem modern aus. Auch der Aufbau ist recht klar und funktional gegeben.

Auf der Startseite seht Ihr zunächst ein Foto von Eurem Garten (sofern Ihr dieses in der App hinterlegt habt) wie auch die aktuelle Temperatur. Darunter sind die ganzen verbunden Module aufgelistet.

Für jedes Modul gibt es hier einen schnell Shortcut, beim SILENO City beispielsweise Start bzw. Parken. Ihr könnt aber auch noch in ein Untermenü gehen für weitere Einstellungen, welche produktspezifisch sind.

Etwas versteckt ist der Zeitplan. Ihr könnt fast alle Produkte nach einem detaillierten Zeitplan steuern. Dies gilt in meinem Fall sowohl für den Mähroboter, wie auch für den Steckdosen-Adapter.

Habt Ihr beispielsweise eine Außenbeleuchtung welche von 18 bis 22 Uhr jeden Tag leuchten soll, dann könnt Ihr dies mithilfe des smart Power Zwischensteckers erledigen.

Ähnliches gilt auch für eine Teichpumpe. Wenn Ihr so wollt, ist der GARDENA smart Power Zwischenstecker auch eine Zeitschaltuhr für außen, welche sich komfortabel per Smartphone programmieren lässt.

Das Ganze funktioniert im Alltag absolut tadellos!

Teilweise habe ich allerdings das Gefühl, dass die smart System Integration noch etwas tiefer sein könnte. Beispielsweise beim SILENO City ist es lediglich möglich den Zeitplan, entfernte Orte und den Start von Hand zu befehlen.

Dinge wie den Eco Modus und andere „erweiterte“ Optionen lassen sich via App nicht steuern.  Hierfür muss man weiterhin direkt an den Mäher gehen.

Ein zusätzliches Feature gibt es, wenn Ihr über eine Netatmo Presence Überwachungskamera verfügt. Falls ja, lässt diese sich auch in diesem System einbinden. Ihr könnt das Flutlicht per Hand ein und ausschalten, wie auch ein Live Bild sehen. Ein nettes Gimmick!

 

Fazit

Das Fazit zum GARDENA smart System kann nur positiv ausfallen! GARDENA hat hier ein überzeugendes System geschaffen, welches vor allem mit seiner guten und schön designten App überzeugen kann.

Seid Ihr also auf der Suche nach beispielsweise einer Funksteckdose mit Timer Funktion für den Außenbereich, welche Ihr auch per Smartphone steuern könnt, oder nach diversen smarten Bewässerungssystemen, schaut Euch das GARDENA smart System gut an.

Natürlich darf man in diesem Zusammenhang auch nicht GARDENAs Mähroboter vergessen, welche sicherlich ein Aushängeschild von GARDENA sind. Alle Komponenten, die ich bisher in den Fingern hatte konnten mit einer guten Qualität und Funktion überzeugen.

Allerdings gibt es auch 2 kleine Schwächen. Beispielsweise beim smart SILENO City Mähroboter lassen sich nicht alle Feature via App steuern. Hier hätte die Integration doch ruhig etwas tiefer sein dürfen, wenn schon denn schon.

Auch sind die Preise für das GARDENA smart System durchaus als gehoben zu bezeichnen. Schreckt Euch dies nicht ab und sucht eine smarte Lösung für Eure Bewässerung, Beleuchtung oder das Rasenmähen kann ich das GARDENA System voll empfehlen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.